logo

collage

Personen Lokalpresse

zuletzt aktualisiert:

24.06.2007

Simba-Special: Freiburger "Bau-Löwen"

Text und 56 Bilder: Heiko Wegmann

Bei genauem Hinsehen entdeckt man, dass Freiburg reich an exotischen Symbolen ist. In der Baukunst findet sich häufig das afrikanische Zeichen für Kraft und Herrschaft: der Löwe (nur selten finden sich Löwinnen). Neben der Verwendung in mittelalterlichen Wappen wurde er insbesondere in den Jahren um 1900 in Herdern, der Wiehre, dem Stühlinger und der Innenstadt in Form von Ornamenten und Skulpturen verbaut. Ob es Zufall ist, dass sich gerade dieses Symbol in einer Zeit so stark verbreitete, in der Deutschland versuchte, seiner "Weltgeltung" durch Inbesitznahme von Kolonien in Afrika, Asien und dem Pazifik Nachdruck zu verleihen? Als deutlichsten Hinweis in Hinsicht Expansionismus könnte man die Plakette (Bild 3) verstehen, die einen Löwen mit ausgefahrenen Krallen und ein Schiffssteuerrad zeigt. Ein Löwe war jedenfalls auch das Wappentier des Kolonialkriegerbundes...

Wie auch immer - Hier finden Sie eine mal skurril-unterhaltsame, mal düstere und bei weitem nicht erschöpfende Auswahl an Kunstobjekten aus Freiburg, sozusagen "Löwen am Bau":

Löwenstr

Löwenstr-Brunnen

Der Löwenbrunnen in der Löwenstraße

 

Löwe Steuerrad

Eine Kombination aus Herrschafts- und Seefahrtssymbol an einem Haus in der Kronenstraße.

 

Brunnen

Löwenbrunnen in der Schusterstr.

Brunnen-Detail

Löwenbrunnen in der Schusterstraße - Detailansicht.

 

Reg-Präsidium

Wache am Gebäude des Regierungspräsidiums in der Kaiser-Joseph-Str.

 

Friedrichsbau

Fassade der Friedrichsbau-Lichtspiele (Ka-Jo)

 

Lwe Adelhauser

Dieser bluttriefende Löwe wurde im Eingangsbereich des Adelhausermuseums in der Gerberau gesichtet.

 

Mundenhof

Echte Löwen sind selten in Freiburg, besuchen aber gelegentlich den Mundenhof. Auch dies ist ein Bau(Wagen)Löwe.

 

Apotheke

Löwen-Apotheke (Ka-Jo Ecke Salzstr.; siehe auch Fenster links oben!). Hier befand sich seit mittelalterlichen Zeiten das "Löweneck". Auch der gegenüber liegende Bertoldsbrunnen enthielt bis 1944 eine Löwenskulptur.

Lwe St Blasius

Dieser und der folgende Ausschnitt sind Teil eines Wandgemäldes am Gemeindeshaus St. Blasius im Burgdorferweg 15 in Zähringen.

Lwe St. Blasius 2

 

Rathaus1

Freiburger Rathaus (1)

 

Rathaus2

Freiburger Rathaus (2)

 

Rathaus3

Freiburger Rathaus (3)

 

Rathaus4

Freiburger Rathaus (4)

 

Rathaus5

Freiburger Rathaus (5)

 

Rathaus6

Freiburger Rathaus (6)

 

Rathaus7

Freiburger Rathaus (7)

 

Löwengrube

Konviktstraße

 

Vorgarten-Löwin in der Gartenstr.

 

Hotel Löwen

Hotel und Gaststätte Löwen - zum Symbol passend - in der Herrenstraße

 

Münze

Münzgasse

 

Bischoff

Löwenähnliches Empfangs-Tierchen am Bischöflichen Offizialat in der Schoferstraße

 

Talstr-a

In der Talstraße befinden sich baugleiche Ornamente an mehreren Häusern

 

Talstr-b

Talstraße (2)

 

Talstrc

Talstraße (3)

 

Zasius

Zwei von acht Löwen an einem Haus in der Zasiusstraße

 

Baslerstr

In der Baslerstraße Ecke Goethestr.

 

In der Goethestraße

 

Friedrichsbrücke1

Das 1902 im Jugendstil erbaute Geländer der Friedrichsbrücke (Bahnhofsnähe) versammelt neben Eichenblättern, Eicheln, Weinreben und Adlern auch metallene Löwen.

 

Friedrichsbrücke2

Drei von 16 Löwen aus Stein auf den Pfeilern der Friedrichsbrücke

 

Löwe Habsburgerstr

Unten und oben: Apotheken-Löwe in der Habsburgerstraße

Apo-Löwe

 

Asia-Löwe

Asiatische Restaurant-Löwen gibt es u.a. in der Habsburgerstraße (oben) und beim Bahnhof (unten; mit Weltkugel im Griff?).

Bat Dat

 

Uni-Löwen

Uni-Löwen am Werthmannplatz

 

Uni-Löwe

Uni-Löwe, Nahaufnahme I

 

Uni-Löwe 2

Uni-Löwe, Nahaufnahme II

 

Löwe

Der Eingang des Friedrichgymnasiums

 

Löwe

Wachpersonal (Nahaufnahme I), Friedrichgymnasium

 

Löwe

Wachpersonal (Nahaufnahme II), Friedrichgymnasium

 

Löwe

Hauseingang Jacobistr.

 

Jacibi-Löwe

Nahaufnahme Jacobistr.

 

Wappen-Löwe

Löwenschildwappen mit Jahrgang 1901, Jacobistr.

 

Brunnen h Brunnen i

Dieses Brunnentier sieht stellt eine der wenigen Löwinnen dar. Ecke Weiherhof/Stadtstr.

 

Löwen-Bräu

Kneipeneingang in der Escholzstraße (Nebenbei: In der Löwenbräu-Halle fanden verschiedene Kolonialveranstaltungen statt. Im Juni 1935 eröffnete bspw. ein Hauptmann Lowe [!] eine Sitzung des Deutschen Kolonialkriegerbundes).

 

Im Stühlinger

 

Fassade

Escholzstraße im Stühlinger

 

Werderring

Werderring

 

Holzlöwe im Stühlinger

 

Wilhelmstr

Diese Buchhandlungs- oder Specht-Löwen in der Wilhelmstraße werden leicht übersehen, obwohl sie recht imposant sind.

Specht-Passage

In der Jos-Fritz-Buchhandlung ist auch die iz3w - Zeitschrift zwischen Nord und Süd erhältlich, die sich in einer kontinuierlichen Artikelreihe speziell mit dem deutschen Kolonialismus beschäftigt.

 

Krone

Kleines Empfangskomitee des Gasthauses Krone in der Kronenstr.

 

Kriegerdenkmal

Dieses Denkmal ist nicht aus Freiburg. Der Löwe hier trohnt auf einem "Heldendenkmal" in Oldenburg, das den Ersten Weltkrieg glorifiziert.

 

Zum Seitenanfang